2020 – Anastasia für ALLE!

empfehlenswert

lest2020.de

Im Buch „2020 – Die Neue Erde“ sind die Anastasia-Bücher angesprochen. Es ist nicht leicht, für alle 10 Bücher eine annähernd würdige Zusammenfassung zu schreiben, also greifen wir hier einfach mal auf das zurück, was Wikipedia dazu „weiss“:

Die Titelfigur Anastasia wird in den Romanen als eine allein in der sibirischen Taiga auf einer Waldlichtung lebende Frau beschrieben. Sie ist als Vertreterin der alten Kultur der „Wedrussen“ dargestellt, die es bereits in der Alten Rus gegeben hätte und die auch heute als hochentwickelte, aber „nicht technokratische“ Kultur abgesondert von der restlichen Welt weiter bestehe. Der Autor beschreibt in der ersten Person, wie er auf einer Reise in die Taiga Anastasia kennenlernte und wie sie sein Leben verändert habe: Von ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten zeigt er sich immer wieder aufs Neue verblüfft. Die Bücher wollen direkte Hilfestellungen für den Alltag bieten. So postuliert Megre durch seine Figur Anastasia, die er…

Ursprünglichen Post anzeigen 171 weitere Wörter

Interview mit Dirk Pohlmann: Zensur und politische Propaganda

Sehr informativ

Die Propagandaschau

sputniknewsDirk Pohlmann („Täuschung – Die Methode Reagan„) gehört zu den scharfsinnigsten und erfahrensten politischen Doku­men­tar­fil­mern und Journalisten, die trotz eines kritischen Auges auf den Schmutz im eigenen Nest noch hier und da Raum in den öffentlich-rechtlichen Medien bekommen.

Dirk Pohlmann

Dass diese Freiräume zunehmend enger werden, dass man seinen Leser-Account bei der NATO-Postille SPIEGEL gelöscht hat und dass das ZDF seine sachlichen und faktenreichen Doku­men­ta­tionen zurechtschnippelt, hat er bereits bei seinem Auftritt in der ersten „Positionen-Talkshow be­schri­eben („Ich mache keine Karriere mehr beim ZDF…“) und unterstreicht es im aktuellen Interview mit Armin Siebert.

Ursprünglichen Post anzeigen 277 weitere Wörter